Kurzbahn-Schweizermeisterschaft 15.-17.11.2019

Am letzten Wochenende fanden die Kurzbahn-Schweizermeisterschaften in Neuchâtel statt. Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden. Auch wenn es bis kurz davor noch nicht gut aussah.










Am Montag vor den Meisterschaften merkte ich, dass mich starke Rückenschmerzen plagten. Dank der flexibilität von Hanspeter Betschart (Sportarzt vom MedBase und Verbandsarzt von vielen Sportverbänden) konnte ich am Mittwoch und Donnerstag in die Physio gehen und durfte so am Donnerstag Abend mit einer positiven Stimmung ins Wälschland reisen. Dank dem starken Einsatz von Marcel und Petra, brachten Sie mir nämlich die Schmerzen fast ganz weg.


Am Morgen des 15. Novembers war ich noch nicht ganz zufrieden mit meinen Leistungen, doch dies änderte sich schnell. Ich schwamm am Abend beim Final und am nächsten Tag im Vorlauf und Final super gute Zeiten. Zweimal schwamm ich sogar unter die Top 16 von der ganzen Schweiz. Besonders stolz bin ich über meine Leistung bei der Staffel, denn dort konnte ich nochmals alles aus mir herausholen und ich schwamm eine ausgezeichnete Zeit von 24.68 Sekunden auf 50m Freistil.


Nun lege ich meinen ganzen Fokus auf das nächste Highlight, welches am 7. Februar (gleichzeitig meinem Geburtstag) ansteht. Dort starte ich am Ironman 70.3 in Dubai und hoffe, dass ich mein Ziel erfüllen kann. Die Erfahrung dort wird sicherlich unvergesslich sein und ich freue mich, mich dort an der Startlinie aufreihen zu dürfen.


Bis bald.

44 Ansichten